PNEUMATISCHE  PULSATIONSTHERAPIE

Pneumatische Pulsationstherapie
Pneumatische Pulsationstherapie ist eine rhythmische Schröpfmassage, die durch pulsierenden Unterdruck und atmosphärischen Druck das Gewebe in Schwingungen bringt und somit unter Mitwirkung des erhöhten kapillaren Blutvolumens (Sauerstoffmenge) die Zellen aktiviert.

Der Erfolg ist eine erhöhte Stoffwechselwirkung.

Anwendungsgebiete
- zur Durchblutungsförderung
- bei Muskelverspannungen
- bei Rückenschmerzen
- bei Bronchitis
- zur Lymphfluss Anregung
- bei Migräne
- bei Arthrose
- bei Rheuma
- u.v.m.

 
Zurück zu den Therapieverfahren